Der erste Besuch beim Zahnarzt kann für ein Kind prägend sein. 

Deshalb versuchen wir eine entspannte Atmosphäre und eine vertrauensvolle Umgebung zu gestalten. So schaffen wir es zu verhindern, dass Ihr Kind eine Angst vor dem Zahnarzt entwickelt. Zusätzlich bieten wir Zahnbehandlungen unter schmerzlinderndem und angstlösendem Lachgas.


Eine erste zahnärztliche Untersuchung empfiehlt sich sobald alle Milchzähne durchgebrochen sind, mit etwa zweieinhalb Jahren. 


Wir führen die jährlichen Schuluntersuchungen in Rümlang durch und nehmen auch gerne Gutscheine für Jahreskontrollen bei Kindern aus anderen Gemeinden an.

WEISHEITSZÄHNE

Eine Entfernung der Weisheitszähne wird erst dann notwendig, wenn Sie stark verlagert sind, Probleme beim Durchbruch verursachen, oder um aus kieferorthopädischen Gründen einen Engstand zu beheben.

 

Das ideale Alter für eine vorbeugende Entfernung der Weisheitszähne ist zwischen 17 und 25 Jahren, bevor das Wurzelwachstum vollständig abgeschlossen ist. Nach diesem Alter werden sie nur noch bei auftretenden Beschwerden entfernt.


Weisheitszähne bei Erwachsenen »

LACHGAS

Bei der modernen Lachgasanalgesie wird das Schmerzempfinden vermindert und das Kind wird in einen euphorischen und entspannten Zustand versetzt.

 

Mit dieser einfachen und sicheren Beruhigungsmethode kann eine problemlose Behandlung ermöglicht werden.

 

Das Kind ist zu jedem Zeitpunkt ansprechbar und auch unmittelbar nach Absetzen des Lachgases wieder klar und fit. Wir informieren Sie gerne über diese Methode.

 
 

ZAHNKORREKTUR, KIEFERORTHOPÄDIE

Komplexere kieferorthopädische Behandlungen sollten durch einen Spezialisten durchgeführt werden, da dieser durch eine Zusatzausbildung die nötigen Kenntnisse für die Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen hat.


Der ideale Zeitpunkt zur Beurteilung, ob eine kieferorthopädische Behandlung bei Ihrem Kind notwendig wird, ist zwischen sieben und zehn Jahren. 


In unserer Praxis stehen spezialisierte Zahnärztinnen für Kieferorthopädie für Sie und Ihre Kinder zur Verfügung.

ZAHNUNFALL

Jeder Zahnunfall sollte sofort dem Zahnarzt gemeldet werden. Auch Bagatellunfälle können Komplikationen nach sich ziehen. 


Bei einem Zahnunfall die Zahnfragmente oder ausgeschlagenen Zähne suchen, vorsichtig in kalte Milch, oder in eine Zahnrettungsbox einlegen. Ist beides nicht vorhanden, kann der Zahn auch bis zum Zahnarztbesuch im Mund, oder in einem Plastiksäckchen mit Speichel transportiert werden.

Merkblatt zum downloaden: Zahnunfälle »

 

TERMIN BUCHEN

Vereinbaren Sie noch Heute einen Termin: 044 817 02 33

ZAHNFEE

Es ist Zeit, schlafen zu gehen und die Kinder bummeln, und dann auch noch Zähne putzen ...

Am liebsten würde man das Zähneputzen auf den nächsten Morgen verschieben (bleibt natürlich unter uns). Dies darf natürlich nicht zu einer Gewohnheit werden. Die Folgen einer schlechten Zahnpflege können gravierend sein. Entzündetes Zahnfleisch, Karies, gefolgt von Zahnschmerzen, dass muss nicht sein. 

Geben Sie Ihren Kindern einen Zugang zum Zähneputzen. Lassen Sie die Kinder Musik hören zum Zähneputzen, oder Mami & Papi putzen die Zähne mit - wer macht es besser?

 

Bilderbücher oder Geschichten über die Zahnfee helfen den Kindern zu verstehen, wie wichtig das Zähne putzen ist und es macht auch noch Spass.  

Wie Du richtig Deine Zähne putzt und Du so nicht von Karies, oder Zanhschmerzen geplagt wirst, zeigen Dir unsere zwei Merkblätter zum Thema richtig Zähne putzen.

REGEL 1:
DAS RICHTIGE ESSEN UND TRIKEN

Iss und trink zwischen den Hauptmahlzeiten nur ungezuckerte Speisen und Getränke. Geeignet sind frische Früchte, rohes Gemüse und Hahnenwasser. 

REGEL 2:
RICHTIG ZÄHNEPUTZEN

Zähneputzen klar, aber wie? 

Putzen das sie einfach geputzt sind ... nein. 

Einmal schnell drüber, Hauptsache ganz viel Schaum ... nein. 

Wie Du richtig Deine Zähne putzt und Du so nicht von Karies, oder Zanhschmerzen geplagt wirst, zeigen Dir unsere zwei Merkblätter zum Thema richtig Zähne putzen.

Merkblatt: Zähnebürstens-Schulmethode

Merkblatt: Zähnebürsten mit Handzahnbürste

TIPP VON DER ZAHNFEE

Mit dem Zähneputzen sollte man spätestens beginnen, wenn der erste Milchzahn durchgebrochen ist. Im ersten Lebensjahr 1/Tag, im zweiten Lebensjahr 2/Tag und ab dem dritten Lebensjahr 3/Tag die Zähne putzen.

Verwenden sie eine fluoridhaltige Kinderzahnpasta. Für Kinder bis zum Alter von 6 Jahren sind 500 ppm Fluorid optimal, ab 6 Jahren soll Zahnpasta mit mindestens 1000 ppm Fluorid verwendet werden.

Merkblatt: Gesunde Milchzähne

Merkblatt: Gesunde Zähne

» Hol dir jetzt das DENTINO Comic und erlebe einen spannenden Tag mit dem verrückten Zahn. Download Comic

Dr. med. dent. Zvonimir Krcmaric
Glattalstrasse 188
8153 Rümlang

+41 44 817 02 33

praxis@glattal-zahnärzte.ch

Glattal Zahnärzte

sso_weblogo_1.png

NOTFÄLLE: Ausserhalb unserer Öffnungszeiten

SSO Notfalldienst des Zürcher Unterlandes: Tel. 0800 33 66 55

Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

ÖFFNUNGSZEITEN

7:30 - 17:30
7:30 - 18:00
7:30 - 18:00
7:30 - 17:30
7:30 - 17:30